• Liquids

    Lagerung

    Wichtigste Regel bei der Lagerung ist sicher, dass Liquids für Kinder und Tiere unerreichbar gelagert werden müssen!

    Die Haltbarkeit eines Liquids liegt bei ca. 3-4 Jahren, je nach Art der Lagerung.

    Optimal werden Liquids an dunklen Orten (kein Sonnenlicht, keine UV-Strahlen) in stehendem Zustand gelagert (z.B. in einer Box, in einem Schrank, etc.

    Wärme oder gar Hitze tun einem Liquid nicht gut, Raumtemperatur oder sogar Kühle (z.B. im Keller) sind da viel besser.

    Von der Lagerung im Kühlschrank wird aber abgeraten, da sich das Liquid hier verändern kann und nicht mehr das gleiche Dampferlebnis verspricht.

    So lange die Liquids flüssig und klar sind, spricht nichts gegen deren Verwendung. Sobald sie aber die Farbe oder Konsistenz verändert, ist es Zeit, diese zu entsorgen.

     

    Inhaltsstoffe

    Glycerin

    Glycerin(Glycol; VG, E 422) sorgt dafür, dass der E-Raucher ein „Raucherlebnis“ hat.

    Das Glycerin wird erhitzt und verdampft. Dieser Dampf verschafft die Illusion von Zigarettenrauch.

    Sensorisch und geschmacklich ist er allerdings etwas anders.

    Er schmeckt etwas süsslich. Zudem enthält er auch nicht die Schadstoffe, die beim herkömlichen Rauchen durch das Verbrennen von Tabak und Papier entstehen.

    Manche E-Liquids enthalten ein Gemisch aus Propylenglycol und Glycerin, andere nur Glycerin, wiederum andere nur Propylenglycol.

    Propylenglycol

    Für das Propylenglycol (PG; 1,2-Propandiol; E 1520)gilt das Gleiche wie für Glycerin.

    In seltenen Fällen kann es zu Reizungen der Rachenschleimhäute führen. Hier sollte man auf alternative Liquids umsteigen, die nur Glycerin enthalten.

    Aromastoffe

    Es gibt inzwischen wohl kaum ein Aroma, das es nicht als Liquid gäbe.

    Allerdings ist hier Vorsicht angesagt: Nur hochqualitative Aromen aus unbedenklichen Produktionsstätten garantieren auch ein relativ sorgenfreies und vor allem gesundheitlich eher unbedenkliches Dampfen.

    Nikotin

    Es gibt Liquids mit Nikotin und solche ohne. Bei den Nikotin-Liquids kann der Verbraucher auch oft zwischen verschiedenen Stärken wählen. Der Verkauf von nikotinhaltigen Liquids ist in der Schweiz (noch) verboten und e-Raucher können lediglich im Ausland Eigenbedarfsmengen bestellen.

    Zuletzt angesehen